Veranstaltungen

28.08.2021 – 9:30 Uhr

Exkursion zu den Stuttgarter Travertinvorkommen in Bad Cannstatt

Exkursion zu den Stuttgarter Travertinvorkommen in Bad Cannstatt

Übergeordnetes Thema dieser geologischen Exkursion ist die Entwicklung des Neckartals im Fildergraben mit den Ablagerungen der Mineralquellen auf den Neckarterrassen: Wir wandern durch das Bad Cannstatter Kurpark-Gelände (Aufschlüsse im mittelpleistozänen Neckarschotter und überlagernden Travertin) – botanisch und kulturhistorisch ist dort auch einiges geboten – vorbei am Katzensteigle-Travertin zum Rand des Fildergrabens bei der „Oberen Ziegelei“. Von dort aus Anstieg durch die Weinberge auf den Zuckerberg oberhalb ehemaliger Muschelkalksteinbrüche (dort Mittagsrast, bitte Vesper & Getränke mitbringen). Prächtige Aussicht auf das Neckartal mit der Travertinterrasse von Münster. Dann wieder hinab ins Neckartal zum „Travertinpark“ im ehemaligen Steinbruch Haas und schließlich zum Mombach, dem einzigen heute noch von einer Mineralquelle gespeisten Bachlauf. Das Ende der Exkursion ist um ca. 14:30 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle „Mühlsteg“ (U14).

Samstag, 28.08.2021 von 9:30 Uhr bis ca. 14:30 Uhr.

Treffpunkt: König-Wilhelm-Reiterdenkmal vor dem Cannstatter Kursaal (Stadtbahn-Haltestelle Kursaal der U2).

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um Verständnis, dass Corona-bedingt eine Anmeldung unbedingt erforderlich ist. Anmeldung bitte bis 23.08.2021.
Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Dr. Maryam Boroomandi
Gesellschaft zur Förderung des Naturkundemuseums Stuttgart e.V. –
Geschäftsstelle
Rosenstein 1, 70191 Stuttgart
Tel: 0711 – 89 -36 – 134, Fax: 0711 – 89 36 -100
E-Mail: foerderverein.smns@gmail.com
www.foerderverein-smns.de
Archiv: 27.07.2021 – 18:00 Uhr

„Vis-à-vis“ : Tierillustrationen und Exponate im Dialog

Teil 4: Tierillustrationen am SMNS (1990er – heute)

Computer und digitale Fotografie revolutionierten Tierdarstellungen in den letzten Jahrzehnten erneut. Susanne Lanckowsky begibt sich auf Forschungsreise ins Forschungsmuseum: Welche bildgebenden Verfahren werden am SMNS eingesetzt? Und was für Illustrationen entstehen aktuell von welchen Tieren?

Diese Veranstaltung wird Online stattfinden.

Dauer ca. 1h, Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung: 0711/8936-134 oder foerderverein.smns@gmail.com

Archiv: 22.07.2021 – 18:00 Uhr

Botanischer Abendspaziergang durch das Landschaftsschutzgebiet Krailenshalde in Stuttgart

Botanischer Abendspaziergang durch das Landschaftsschutzgebiet Krailenshalde in Stuttgart mit Anette Rosenbauer

Wir laufen von der U-Bahn in das Gebiet der Krailenshalde, auf unserem Weg geht durch Weinberge, Gärten und ein Wäldchen. Anette Rosenbauer aus der Abteilung Botanik des Naturkundemuseums stellt Ihnen während des Abendspaziergangs verschiedene Pflanzen vor. Die Weinberg- und Obsthänge rings um den Burgholzhof sind eines der Landschaftsschutzgebiete in Stuttgart und auch botanisch interessant. Der Spaziergang endet wieder an der Stadtbahn-Haltestelle Sieglestraße.

Donnerstag, 22.07.2021 von 18 Uhr bis ca. 19:30 Uhr.
Treffpunkt: Stadtbahn-Haltestelle Sieglestraße U15, U7

Anmeldung unter: 0711/8936-134 oder foerderverein.smns@gmail.com

Archiv: 15.06.2021 – 15:00 Uhr

Maria Sibylla Merian-Druckwerkstatt für Kinder

In diesem Online-Workshop für Kinder lassen wir uns vom Leben und Werk der außerordentlichen Künstlerin und Naturforscherin inspirieren, um eigene Druckvorlagen mit Metamorphosenbildern zu erstellen.

Alles, was zu Hause benötigt wird, sind ein zoomtauglicher Rechner, ein Tetrapak, eine Schere und ein Kugelschreiber.

Die “Druckplatten” können mit einem frankierten und adressierten Rückumschlag eingesandt werden, um dann persönlich von der Dozentin gedruckt und zurück geschickt zu werden.

Sobald das Museum wieder Präsenzveranstaltungen durchführen darf, bieten wir einen Folgetermin an,  damit die Kinder vor Ort drucken und alle Exponate “in echt” sehen können.

Ab 10 Jahre, Dauer ca. 1h, Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung: 0711/8936-134 oder foerderverein.smns@gmail.com

Archiv: 18.05.2021 – 18:00 Uhr

Insektensterben – Ursachen, Folgen und unser Beitrag im eigenen Garten

Vortrag über Insektensterben mit  Marina Moser, Biologie Doktorandin / Uni Hohenheim.

Gelegentlich finden Begriffe wie „Insektensterben“, „Rückgang der Artenvielfalt“ und „Bienensterben“ den Weg in die Medien. In diesem Seminar wird dieses aktuelle Thema von verschiedenen Seiten beleuchtet: Sterben die Insekten wirklich? Warum sterben die Insekten und welche Folgen hat das Insektensterben für uns? Neben einem Einblick in die aktuelle Forschung erhalten Sie als Teilnehmer einen Überblick über die zurzeit diskutierten Ursachen und mögliche Auswirkungen eines Rückgangs der Insekten. Darüber hinaus werden weit verbreitete Missverständnisse zum Thema thematisiert und Sie erhalten hilfreiche Tipps und Ratschläge, um Ihren Garten insektenfreundlicher zu gestalten.

Diese Veranstaltung wird Online stattfinden.

Dauer ca. 1h, Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung: 0711/8936-134 oder foerderverein.smns@gmail.com

Archiv: 20.04.2021 – 18:00 Uhr

„Vis-à-vis“ : Tierillustrationen und Exponate im Dialog

Teil 3: Die Vögel Mitteleuropas (1924 – 1934) Magdalena und Oskar Heinroth

Das Berliner Ehepaar zog nicht nur alle möglichen Vögel per Hand in der eigenen Wohnung auf, sondern dokumentiere sie in vier revolutionären Bildbänden “In allen Lebens- und Entwicklungsstufen photographisch aufgenommen und in ihrem Seelenleben bei der Aufzucht vom Ei ab beobachtet“.

 

Diese Veranstaltung wird Online stattfinden.

Dauer ca. 1h, Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung: 0711/8936-134 oder foerderverein.smns@gmail.com

Archiv: 13.04.2021 – 16:00 Uhr

Kinderprogramm: Wir bauen uns ein Diorama!

Dioramen, künstlich geschaffene Landschaftsbilder, sind ein ganz wichtiger Punkt in den Ausstellungen von Naturkundemuseen, und ihr Bau ist eine regelrechte Kunstform. Sie geben einen viel einfacheren Einblick auf längst vergangene Tiere und die Welt, in der sie lebten, als es ihre Knochen oder Fußspuren je könnten. Bei diesem Kinderprogramm machen wir zuerst eine Zoom-Tour zu den schönsten Dioramen des Museums am Löwentor und schauen uns an, was für Geschichten sie erzählen. Anschließend basteln wir uns selbst eigene Dioramen!
 Was ihr dafür braucht? Einen Schuhkarton, Flüssigkleber, sowie Äste, Steinchen, Moos und ähnliches, was ihr im Garten finden könnt und ein paar Spielzeugdinos – Lego, Playmobil oder Schleich sollte alles gut funktionieren. Per Zoom setzen wir uns dann zum Basteln zusammen und zeigen einander am Ende, was wir so geschaffen haben und was für Geschichten unsere Dioramen erzählen.
Diese Veranstaltung wird Online stattfinden.
8 Teilnehmer*innen, Ab 8 Jahre, Dauer 1 – 1,5 h Anmeldung: 0711/8936-134 oder foerderverein.smns@gmail.com
Archiv: 16.03.2021 – 16:00 Uhr

Maria Sibylla Merian-Druckwerkstatt für Kinder

In diesem Online-Workshop für Kinder lassen wir uns vom Leben und Werk der außerordentlichen Künstlerin und Naturforscherin inspirieren, um eigene Druckvorlagen mit Metamorphosenbildern zu erstellen. Alles, was zu Hause benötigt wird, sind ein zoomtauglicher Rechner, ein Tetrapak, eine Schere und ein Kugelschreiber. Die “Druckplatten” können mit einem frankierten und adressierten Rückumschlag eingesandt werden, um dann persönlich von der Dozentin gedruckt und zurück geschickt zu werden.

Sobald das Museum wieder Präsenzveranstaltungen durchführen darf, bieten wir einen Folgetermin an,  damit die Kinder vor Ort drucken und alle Exponate “in echt” sehen können.

Diese Veranstaltung wird Online stattfinden.

8 Teilnehmer*innen, Ab 10 Jahre, Dauer 1 – 1,5 h Anmeldung: 0711/8936-134 oder foerderverein.smns@gmail.com

 

Archiv: 15.03.2021 – 18:00 Uhr

Naturkundemuseum Stuttgart: Vom Naturalien-Cabinet zum modernen Forschungsmuseum

Eine faszinierende Reise durch die Geschichte des Naturkundemuseums Stuttgart mit Herrn Ulrich Schmid Leiter der Kommunikationsabteilung

So individuell die Geschichte des Stuttgarter Museums ist, so typisch ist sie: Ein Spiegel europäischer Wissenschaftsgeschichte.

Mit der Aufklärung kam das Ende der Wunderkammern. Die naturkundlichen Sammlungen wurden ausgegliedert und zu Keimzellen der heutigen Museen, in Dresden bereits im Jahr 1728. Andere folgten: Wien 1748, London 1753, Karlsruhe 1785, Paris 1793, München 1801, Berlin 1810, Frankfurt 1817.

In Stuttgart entstand das „Naturalien-Cabinet“ durch herzoglichen Beschluss im Jahr 1791 als selbstständige Institution mit einer modernen Aufteilung in Zoologie (Regnum animale), Botanik (Regnum vegetabile) und Mineralogie, Geologie und Paläontologie (Regnum minerale).

Diese Veranstaltung wird Online stattfinden.

Dauer ca. 1h, Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung: 0711/8936-134 oder foerderverein.smns@gmail.com

Archiv: 23.02.2021 – 18:00 Uhr

„Vis-à-vis“ : Tierillustrationen und Exponate im Dialog

Teil 2: „The Birds of Australia“ (1940-1948) / John und Elizabeth Gould

John Gould war einer der bedeutendsten Ornithologen des 19. Jahrhunderts. Seine Frau Elizabeth erlernte für ihn die Drucktechnik der Lithographie und bahnte ihm damit den Weg zum weltweit gefeierten Autoren spektakulärer Bildbände. Für „The Birds of Australia“ begab sich das Ehepaar für zwei Jahre nach Australien, um eine der letzten ornithologischen Goldminen zu bergen, die weitgehend unbeschriebene Vogelfauna der „Terra Australis“.

Was die wenigsten wissen: Gould war es auch, der Darwins Galápagos-Finken bestimmte und Elizabeth schuf die von Darwin publizierten Illustrationen, die später die Vorlage für die berühmte Abbildung mit den Köpfen der Darwin-Finken werden sollten.

Kommen Sie mit auf eine Reise in die Welt der Illustrationen exotischer Vögel des 19. Jahrhunderts und entdecken Sie mit unserer Mitarbeiterin Susanne Lanckowsky einige Schätze unserer historischen Sammlung.

Diese Veranstaltung wird Online stattfinden.

Dauer ca. 1h, Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung: 0711/8936-134 oder foerderverein.smns@gmail.com